Diese Kontrabässe sind für die historische Aufführungspraxis konzipiert und Originalinstrumenten aus Kirchen, Museen und Privatsammlungen nachempfunden. Ich habe die Bauweise und Tradition dieser Instrumente über Jahrzehnte erforscht und viele Salzburger sowie Wiener Bässe restauriert und vermessen - für Violonisten die etwas Besonderes suchen.

Kopie des Großen Violone aus dem Salzburger Dom von 1670.

Dieses als 5 Saiter konzipierte Instrument stellt die Ausgangsbasis meiner Forschungen dar und wird von Roberto Sensi – Piccolo Concerto Wien und

Georg Kekeisen-Bamberger Symphoniker gespielt.

Korpus 117cm, Mensur 108cm, Zargen 26cm

Joomla Tutorials for Beginners