Der Kontrabass - eine Leidenschaft

Meine Entscheidung für den Beruf des Geigenmachers begann mit der Entdeckung eines alten Kontrabasses  aus der Rumpelkammer am Chor des Salzburger Doms.   Die Faszination für den Klang dieser großen Instrumente ist bis heute ungebrochen. Auch wenn sich um uns alles ständig verändertist das Handwerk des Geigenbauers  gleich geblieben. So folge ich meiner Berufung – um Neues zu schaffen und Altes zu bewahren.